Grün-Schwarz live im Radio

26.11.13

Der GSC rückt seit den Wahlen zum Bundestag und zum Hessischen Landtag vom September in den Fokus von Radiosendern, die Vorbilder für eine grün-schwarze Koalition suchen – auch im Sport. Offensichtlich gibt es bundesweit kaum Clubs, die wie der GSC in dieser Farbkombination spielen. Entsprechend schlug vor einigen Wochen eine telefonische Anfrage des WDR-Jugendsenders „Einslive“ im Heim des Präsidenten Thorsten Garber, die sein Sohn Johannes stellvertretend dergestalt beantwortete: Grün-Schwarz sei eine prima Farbe um quasi auf dem Rasen getarnt seine Gegner erfolgreich zu bezwingen.

Jetzt stand auch Gerd Appel als Vizepräsident Vereinsgeschäfte einem Sender Rede und Antwort: Hit Radio FFH aus Hessen führte mit dem GSC-Urgestein ein Interview über die Vorzüge der Farbwahl – im übertragenden Sinne auch für die Politik, denn in Hessen verhandeln auch CDU und Grüne miteinander. Souverän beantwortete Gerd Appel alles, was der Moderator wissen wollte – auch über die Alternative Rot-Schwarz, denn dies sind die Ausweichfarben des GSC. Das komplette Interview von Gerd Appel ist hier zu hören.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com