Neuauflage der Dorfmeisterschaft in Cappenberg

24.06.14

Brasilien hat die WM und Cappenberg die DM. Nach dem 60-jährigen Jubiläum im Vorjahr, sorgt GS Cappenberg am Samstag, 28. Juni, erneut für ein großes sportliches Event. Es kommt in der GSC-Arena am Kohuesholz zu einer Neuauflage der Dorfmeisterschaft. Der Reinerlös bei diesem Event soll in das Projekt GSC-Sportpark fließen.

“Neben dem sportlichen Wettkampf soll auch die Dorfgemeinschaft und das gesellige Leben gepflegt werden”, hofft GSC-Präsident Thorsten Garber auf die Unterstützung des Ortes. “Dies zeigen zum Beispiel auch die Teilnehmer der Dorfmeisterschaft”, betont Turnierinitiator Peter Jücker. Sechs Mannschaften aus den verschiedenen Gebieten Cappenbergs haben sich gebildet, um um den Dorfpokal zu kicken.

Die Mannschaft Cappenberg West um Michael Benning, Bernd Rambasky und Philipp Wöstmann geht als Titelverteidiger in das Turnier. “Gewinnen die Westler, ist der Pott weg”, weiß Peter Jücker, denn bisher hat diese Mannschaft zweimal gewonnen. “Da haben wir was gegen, denn vor vier Jahren waren wir Vierter und vor zwei Jahren Zweiter. Jetzt sind wir dran”, kündigt Präsident Thorsten Garber, der mit dem Team Stierksken antritt, an.

Sägeplatz, Rosenstraße, Gerta-Overbeck-Weg und Cappenberger Damm sind die übrigen Bewerber um den DM-Pokal. Die Mini-Kicker bestreiten das Einlagespiel. Die Meisterschaft beginnt um 15 Uhr mit dem Spiel Sägeplatz gegen Rosenstraße. Hans Satorius und Wolfgang Augustin greifen bei diesem Turnier zur Pfeife.

Brasilianische Verhältnisse sind am Kohuesholz zu erwarten, denn neben dem sportlichen Vergleich ist auch für Unterhaltung gesorgt. Vor, während und nach der DM richtet der Veranstalter ein WM-Studio ein.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com