GSC-Spende kommt gut an in Burma

22.02.13

Zu einer guten Tradition bei Grün-Schwarz Cappenberg gehört das Spenden gut erhaltener Trikotsätze und anderer Trainingsausstattung für Hilfsprojekte. Schon oft gingen dabei Lieferungen über den Partnerschaftskreis der katholischen Kirchengemeinde aus Cappenberg in die afrikanische Partnergemeinde nach Ghana. Diesmal spendete der GSC für einen guten Zweck in Asien. „Freudensprünge in Burma“, berichtet nun der „Westfälische Anzeiger“ in Werne über die geglückte Ankunft der grün-schwarzen Kluften. Im Einzelnen heißt es in der Zeitung:

„ Mit eindrucksvollen Bildern senden die Werner Eheleute Jutta und Bruno Gimmel von der Projekthilfe Südostasien e.V. aus Burma (Myanmar) Grüße an die Förderer in der Heimat. Die beiden haben sich, wie seit Jahren, im Januar auf die Reise begeben, um die Spenden für die von ihnen betreuten Kinderheime persönlich zu überbringen.

Neben einer nicht näher bezifferten Summe Bargeld hatten die Gimmels im Gepäck diesmal auch eine Menge Trikots, die von der Jugendabteilung von Grün-Schwarz Cappenberg stammen. Die fußballbegeisterten Jungs in Burma sind beinahe außer sich vor Freude.

Die Projekthilfe steuerte noch ein paar Bälle und einige Federballspiele bei. Auf ihrer Rundreise haben Jutta und Bruno Gimmel alle sechs von ihnen betreuten Heime besucht. Die Werner berichten von wachsender Not, das Essen sei knapp

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com